Mietbescheinigung Vorlage

Bei einer Mietbescheinigung handelt es sich um ein Dokument, welches eine Vielzahl an Daten zu Ihrer Mietwohnung sowie zu dem Mietverhältnis als solches enthält. Eine Mietbescheinigung brauchen Sie dann, wenn Sie verschiedene Leistungen bei staatlichen Behörden beantragen wollen. Ohne dieses Dokument werden die entsprechenden Leistungen nicht gewährt. Der Vermieter hat die Mietbescheinigung auszufüllen. Nicht nur beim Antrag auf die Grundsicherung im Rahmen des Arbeitslosengelds II (Kostendeckung für Heizung und Unterkunft) ist diese Bescheinigung erforderlich. Dieses ausgefüllte Formular muss auch dann vorgelegt werden, wenn Sie einen Wohngeld- oder Berufsausbildungsförderungsantrag (BAföG) stellen.

Was gehört in eine Mietbescheinigung?

Auch wenn dieses Dokument für Sie in finanzieller Hinsicht von Bedeutung ist, ist der Inhalt der Mietbescheinigung nicht genau definiert. Meist geben die jeweiligen Behörden selbst an, welche Informationen sie von Ihnen benötigen. Einige Behörden bieten sogar eine kostenlose Mietbescheinigung Vorlage an, die Sie dann nur noch ausdrucken und Ihrem Vermieter vorlegen müssen. Kritiker der Mietbescheinigung rügen dabei, dass der Vermieter so zwangsläufig über die Beantragung staatlicher Leistungen seitens des Mieters informiert wird. Zudem wird häufig bemängelt, dass die Mietbescheinigung mehr Informationen umfasst, als die Behörden eigentlich zur Antragsbewilligung oder –ablehnung benötigen würden. Typischerweise werden diese Informationen mittels der Mietbescheinigung abgefragt:

  • Inwiefern der Mieter und Vermieter verwandt sind
  • Ausstattung der Wohnung
  • Wohnungsgröße
  • Seit wann die Wohnung bewohnt wird
  • Beheizungsart
  • Ob die Wohnung möbliert vermietet wird
  • Miethöhe: Zusammensetzung der monatlich zu zahlenden Miete; Nebenkosten – zum Beispiel Heizkosten oder ein Zuschlag für Untermieter
  • Handelt es sich um öffentlich geförderten Wohnraum?
  • Eventuelle Mietvorauszahlungen oder Mieterdarlehen
  • Ob Mietrückstände bestehen und in welcher Höhe
  • Angehörige, die gemeinsam mit dem Mieter in der Wohnung wohnen

Sofern Sie einen Antrag auf Wohngeld stellen möchten, ist Ihr Vermieter im Übrigen dazu verpflichtet, die Mietbescheinigung Vorlage für Sie vollständig auszufüllen. Dies sieht das Wohngeldgesetz so vor. Bei einem ALG-II-Antrag besteht die gleiche Verpflichtung jedoch nicht. Allerdings tut der Vermieter gut daran, das Formular dennoch auszufüllen. Denn sonst können Zahlungsschwierigkeiten seitens des Mieters zu erwarten sein, da dieser bekanntlich auf die staatlichen Leistungen angewiesen ist.

Mietbescheinigung Vorlage: Muster & Beispiel für dieses wichtige Dokument

Wie eine Mietbescheinigung in der Praxis konkret aussehen kann, möchten wir Ihnen jetzt zeigen. Grundsätzlich gliedert sich das Formular in eine Reihe von Fragen, die entweder mittels Ankreuzen oder dem Ausfüllen bis dato leerer Felder zu beantworten sind. Die Reihenfolge der einzelnen Punkte ist dabei weniger wichtig, als dass alle erforderlichen Angaben gemacht werden. Es macht jedoch durchaus Sinn, dass einige Angaben möglichst weit oben in dem Dokument zu finden sind. Dies könnte zum Beispiel wie folgt aussehen:

Mietbescheinigung zur Vorlage bei Behörde xy
(bitte die zuständige Behörde sowie deren Adresse separat angeben)

  1. Angaben zum Mieter/in gemäß des Mietvertrags
    Name, Vorname:
    Vollständige Anschrift:
    Eventuell Telefonnummer/ E-Mail-Adresse der Person:
  2. Angaben zum Vermieter gemäß des Mietvertrags
    Name, Vorname:
    Vollständige Anschrift:
    Eventuell Telefonnummer/ E-Mail-Adresse der Person:
  3. Ist der Wohnungsgeber gleichzeitig der Wohnungseigentümer?
    JA/ NEIN
    Wenn „NEIN“ dann:
  4. Angaben zum Wohnungseigentümer gemäß des Mietvertrags:
    Name, Vorname:
    Vollständige Anschrift:
    Eventuell Telefonnummer/ E-Mail-Adresse der Person:
  5. Angaben zum Verwandtschaftsverhältnis zwischen dem Mieter und Vermieter/ Wohnungseigentümer
  6. Anschrift der Wohnung
    inklusive Stockwerk und Wohnungsbezeichnung (zum Beispiel 2. OG rechts)
  7. Datum des Mietbeginns (Einzugsdatum)
  8. Weitere Personen, die zusammen mit dem Mieter in die Wohnung eingezogen sind (in Listen- oder Tabellenform):
    Namen, Vornamen:

Handelt es sich um eine Mietbescheinigung, die zur Vorlage bei der Meldebehörde dient, dann muss der Vermieter lediglich bestätigen, dass die in der Bescheinigung genannten Personen tatsächlich bei der genannten Anschrift wohnen. Die Höhe der Miete spielt hingegen keine Rolle. Anders sieht es bei einer Meldebescheinigung aus, die Sie für die Beantragung finanzieller Leistungen vom Staat benötigen.

Dieses Dokument sollte die folgenden Angaben ebenso umfassen, um welche die Mietbescheinigung Vorlage entsprechend zu ergänzen ist.

Meldebescheinigung als Vorlage

1. Höhe der monatlichen Gesamtmiete in Euro und Angabe dazu, seit wann der Mieter diese Miete bereits bezahlt

2. In der Gesamtmiete sind folgende Kosten enthalten (JA/ NEIN ankreuzen und eventuell den Betrag in Euro angeben):
• Heizkosten
• Kosten für die Warmwassererzeugung (exklusive Strom)
• Untervermietungszuschlag
• Zuschlag für eine berufliche oder gewerbliche Nutzung
• Kosten für einen PKW-Stellplatz oder eine Garage
• Vergütung für das Überlassen von Möbeln
• Grundsteuerumlage
• Wasserverbrauchskosten
• Kanalgebühren/ Abwasserentsorgungskosten
• Kosten für die Straßenreinigung
• Gebühren für die Müllabfuhr
• Schornsteinfegerkosten
• Kosten für die allgemeine Beleuchtung
• Gebühren für eine gemeinschaftliche Antenne/ Kabelanschluss
• Kosten für die Gartenpflege
• Gebühren für die Fahrstuhlbenutzung
• Kosten für den Hauswart
• Sonstige Kosten (Art der Kosten und deren Höhe bitte angeben)

3. Bestehen aktuell Mietrückstände? JA/ NEIN
Wenn „JA“: Höhe, Art und Zeitraum der Entstehung der Mietrückstände angeben

4. Wird/ wurde der Wohnraum mit öffentlichen Mitteln aus dem sozialen Wohnungsbau gefördert? JA/ NEIN

5. Gesamtwohnfläche des vermieteten Wohnraums

6. Gesamtzahl der Wohnungen im und Gesamtwohnfläche des Gebäudes

7. Der Wohnraum verfügt über (Zutreffendes bitte ankreuzen):
• Bad-/ Duschraum
• Sammelheizung (Zentral- oder Etagenheizung)

8. Art der Heizung (bitte ankreuzen):
• Kohle
• Erdöl
• Gas
• Flüssiggas
• Sonstiges

Zum Schluss muss der Vermieter noch bescheinigen, dass die Angaben, die er auf dem Formular gemacht hat, alle korrekt sind, dass die genannte Person den in dem Dokument aufgeführten Wohnraum angemietet hat und diesen auch tatsächlich bewohnt. Dann fehlen nur noch die folgenden Punkte, welche die Mietbescheinigung Vorlage final abrunden: Ort, Datum, Unterschrift des Vermieters, Stempel des Vermieters, Telefonnummer des Vermieters für den Fall eventueller Rückfragen.

Bitte beachten Sie, dass die obigen Angaben zur Mietbescheinigung sich regelmäßig aufgrund neuer Vorschriften ändern können. Die obigen Angaben sind demnach ohne Gewähr und man sollte sich im Zweifelsfall an das zuständige Amt wenden.